• Pfingstbergblues Kalender Events Red House

Pfingstberg Blues Mannheim


Es geht weiter !
10 Jahre Pfingstbergblues
Mannheim 2022

Getreu dem „Pfingstbergblues“-Motto „Blues macht stark!“ wurde im Februar der Verein „Pfingstbergblues Mannheim“ gegründet (näheres HIER) und aus Anlass des anstehenden Geburtstages wollen wir ab März 2022 wieder durchstarten. Und wieder mit einem hochkarätigen, internationalen Programm! Eröffnen wird die Bluesreihe die weltweit so genannte „Königin der Hammond-Orgel“, Barbara Dennerlein. Begleitet wird sie von dem Ausnahme-Schlagwerker Erwin Ditzner und dem Gitarristen Jörg Teichert. Im April kommt die österreichische Bluesröhre Susanne Plahl mit ihrer Band The Lightning Rod. Und im Mai rollt dann der Schweizer Marc Amacher mit seiner Band den Bluesrock aus den Alpen nach Mannheim.

Ende Juni/Anfang Juli finden dann an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden die „Pfingstberger Bluestage“ statt – eigentlich ein „Festival der ausgefallenen Pfingstbergblues- konzerte“ aus 2020 /2021 statt. Das Programm wird noch gesondert bekanntgegeben.

Nach der Sommerpause geht es dann international weiter. Aus Australien kommt der Bluesrocker Rob Tognoni ins „Red House“ der Pfingstbergschule und im Oktober stellen Flo Bauer und Gino Monachello gemeinsam ihr neues Projekt „Circle of Mud“ vor. Der Ausnahmegitarrist Jens Filser und die wunderbare Brenda Boykin beschließen im Dezember dann das Jubiläumsprogramm des „Pfingstbergblues“. 

Den gesamten Text lesen…

10  JAHRE   PFINGSTBERGBLUES  IN  MANNHEIM !

Wer hätte das gedacht? 2012 wurde der „Pfingstblues“ geboren. Im Juni vor zehn Jahren traten beim allerersten „Pfingstbergblues“ die Hockenheimer Band „Like´em“ sowie Ignaz Netzer und Albert Koch in der zum „Red House“ umfunktionierten Mensa der Pfingstbergschule auf. Damals dachte kein Mensch daran, dass sich aus einem eigentlich nur einmal geplanten Konzert eine über die Jahre hinweg erfolgreiche Konzertreihe entwickeln würde. Eine Reihe noch dazu, die sich bis heute musikalisch fast ausschließlich dem Blues in all seinen vielseitigen und vielgestaltigen Ausprägungen widmete und weiterhin widmet.

Ursprünglich als Aktion zur Unterstützung des Schülerprojektes „Herausforderung“ gedacht, wuchs sich die Blues-Reihe mit den Jahren selbst zu einer Herausforderung für alle Beteiligten aus: für die Schule und ihre Leitung, für die Schüler, für das Publikum, für meine Wenigkeit und allen, die mich darin unterstützten, die Reihe so erfolgreich zu machen. Und natürlich nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie, die seit zwei Jahren kaum noch Konzerte zuließ. Zwischen dem herausragenden Auftritt von Abi Wallenstein & Ludwig Seuss zusammen mit Tom Peschel und Manfred Mildenberger und dem nicht minder tollen Auftritt von Timo Gross, Adax Dörsam und Tommy Baldu mit ihrem Projekt „Leadbelly Calls“ in der Versöhnungskirche Mannheim-Rheinau lagen fast zwei Jahre. Dazwischen musikalischer Stillstand. Davor traten nicht nur Bands und Musiker aus der heimischen Region und der ganzen Republik wie Cobody, Red´n´Grey, Töpelkings, Timo Gross und Adax Dörsam, Kai Strauss, Abi Wallenstein, Ludwig Seuss oder Nick Woodland auf; aus Frankreich begeisterte der jung Gitarrist Flo Bauer sein Publikum, aus Österreich kam Norbert Schneider, aus England Chris Jagger, aus Kanada Sue Foley, aus den Staaten kamen Peter Karp, Todd Wolfe und die großartige Carla Olson. Der Verzicht auf solch hochkarätig besetzte Konzerte fiel sehr schwer.

Aber getreu dem „Pfingstbergblues“-Motto „Blues macht stark!“ und aus Anlass des anstehenden Geburtstages wollen wir ab März 2022 wieder durchstarten. Und wieder mit einem hochkarätigen, internationalen Programm! Eröffnen wird die Bluesreihe die weltweit so genannte „Königin der Hammond-Orgel“, Barbara Dennerlein. Begleitet wird sie von dem Ausnahme-Schlagwerker Erwin Ditzner und dem Gitarristen Jörg Teichert. Im April kommt die österreichische Bluesröhre Susanne Plahl mit ihrer Band The Lightning Rod. Und im Mai rollt dann der Schweizer Marc Amacher mit seiner Band den Bluesrock aus den Alpen nach Mannheim.

Ende Juni/Anfang Juli finden dann an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden die „Pfingstberger Bluestage“ statt – eigentlich ein „Festival der ausgefallenen Pfingstbergblueskonzerte“ aus

2020 /2021 statt. Das Programm wird noch gesondert bekanntgegeben.

Nach der Sommerpause geht es dann international weiter. Aus Australien kommt der Bluesrocker Rob Tognoni ins „Red House“ der Pfingstbergschule und im Oktober stellen Flo Bauer und Gino Monachello gemeinsam ihr neues Projekt „Circle of Mud“ vor. Der Ausnahmegitarrist Jens Filser und die wunderbare Brenda Boykin beschließen im Dezember dann das Jubiläumsprogramm des „Pfingstbergblues“.

Zuklappen…

ZUSATZVERANSTALTUNG

11.11.2022  „Café del Mundo“ (Ev. Pfingsbergkirche, Mannheim)

In Memoriam: † Jörg Teichert (1981 - 2022) und † Christian Huber (1981 - 2022)

Es ist immer noch unfassbar und so schwer in Worte zu fassen. Jörg Teichert und Christian Huber starben vor wenigen Tagen bei einem schrecklichen Verkehrsunfall. Sie hatten keine Chance.

Mittlerweile wurde auch eine Spendenaktion für die Familie von Christian Huber gestartet:
 www.christianundjoerg.de  


Jörg war nicht nur einer der grossartigsten Gitarristen und ein großer Freund der "Pfingstbergblues"-Reihe, er war mir über die Konzerte bei uns und anderswo zu einem guten Freund geworden, warmherzig,  offen, neugierig, humorvoll, empathisch, zuhörend..... Er hat dreimal in den unterschiedlichsten Formationen bei uns gespielt, im Duo „Red & Grey“ mit Erwin Ditzner, mit „Peace Rebel Radio“ und mit den "Pfingstberg Blues All Stars", Timo Gross nannte ihn bei dieser Gelegenheit „die neue Generation des Blues“. 

Den kompletten Text lesen Sie bitte hier


WICHTIG:
Anfragen von
Musikern & Bands

Wir bekommen in den letzten Wochen viele Anfragen von Musikern und Bands, die gern beim Pfingstbergblues auftreten würden. Bitte lest diese Information dazu, bevor Ihr uns kontaktiert. 


Red House Pfingstbergschule - Blues in der Metropolregion Rhein-Neckar

History/About

„Das  ´Red House´ in der Pfingstbergschule ist eine der ersten Adressen für den Blues
in Mannheim “  (Timo Gross)

 

Seit dem Jahr 2012 findet in der Pfingstbergschule Mannheim die Konzertreihe „Pfingstbergblues“ statt. Ein begeistertes Publikum erlebt in intimer, persönlicher Atmosphäre immer wieder magische Momente und staunt über die Vielfalt des Blues.

Die Idee hinter der Konzertreihe: die Kraft und die Emotionen, die dieser besonderen Musik innewohnen, auf die Schule und ihre Schüler zu übertragen. Denn Blues ist nicht nur jene unsäglich traurige Musik, als die sie immer wieder empfunden und kolportiert wird; vielmehr war Blues immer auch eine kämpferische Musik, ein (Überlebens-) Mittel, die den betroffenen schwarzen Menschen half, ihre Lebens- und Arbeitssituation zu erleichtern und erträglicher zu machen, Sklavenarbeit und Diskriminierungen auszuhalten und zu überstehen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihnen auch eine eigene Identität zu geben.

Die Musik diente ihrer Kommunikation und Verständigung beispielsweise bei der Arbeit auf den Baumwollfeldern, in den Fabriken oder auch in den Gefängnissen;

  • PfingstbergBlues Red House Winterstrasse 30

 

sie rhythmisierte den Arbeitsablauf der Menschen, lenkte sie von der Monotonie der Arbeit ab und sorgte für Aufmunterung und gesellige Unterhaltung auch an den Wochenenden, wenn zum Tanz aufgespielt wurde.

 

Die Erlöse aus den Konzerten kommen Schülerprojekten wie der „Herausforderung“, der „Nachbarschaftshilfe“ oder auch Klassenabschlussprojekten zugute, die den Schülern der Pfingstbergschule diese Kraft und Emotionen geben und Selbstbewusstsein und eine eigene Identität fördern sollen.

Darüber hinaus will sich die Schule nicht nur als Ort des Lernens für ihre Schüler präsentieren, sondern auch als kulturellen Treffpunkt für die Menschen des Stadtteils und über dessen Grenzen hinaus anbieten.

Mehr als 30 Bands mit über 60 Musikern später ist die Pfingstbergblues-Reihe auch dank des großartigen Publikums in Mannheim und in der Region etabliert.

 

Die CD „Pfingstbergblues – Red House“ mit Songs von fast allen der in der Schule aufgetretenen Musiker legt ein beredtes (Zwischen-) Zeugnis davon ab.

There´s a red house over yonder 

at the end of Winter street …

There´s a red house over yonder

That´s where all good people meet

 

Die Anfangszeilen aus dem Song “Pfingstbergblues”, der ebenfalls auf der CD enthalten ist und von Timo Gross, Marion LaMarché und Markus Lauer eingespielt wurde.   

Veranstaltungen | Red House Blues Events





03.05.2019
20:00 Uhr

▶ Flo Bauer Blues Project

Flo Bauer

Der junge, gerade mal 21-jährige Gitarrist und Sänger aus dem Elsass, zählt zu den größten französischen Talenten in Sachen Blues. Seit seinem 6. Lebensjahr macht er Musik. 

Ort: Red House Pfingstbergschule - Archiv

Art: Vergangene Veranstaltung

05.07.2019
20:00 Uhr

▶ Jan Lindqvist

Jan Lindqvist

Der Guru Guru Saitenmagier Jan Lindqvist entführt die Hörer in bluesgetränkte, meditative Klangwelten mit spirituell anmutenden, ostinaten Grooves.

Ort: Red House Pfingstbergschule - Archiv

Art: Vergangene Veranstaltung

11.10.2019
20:00 Uhr

▶ Ignatz Netzer

Ignatz Netzer Plakat

Mit Ignaz Netzer kommt der Gewinner des German Blues Award 2015 ins „Red House“ nach Mannheim.

Ort: Red House Pfingstbergschule - Archiv

Art: Vergangene Veranstaltung

13.12.2019, 20:00 Uhr bis
13.12.2019

▶ Kai Strauss & THE ELECTRIC BLUES ALL STARS

Kai Strauss Plakat

KAI  STRAUSS  &  THE ELECTRIC  BLUES  ALL  STARS

Very special guests from USA: Carla Olson & Todd Wolfe

Ort: Red House Konzert 13.12.2019 - Archiv

Art: Vergangene Veranstaltung

31.01.2020
20:00 Uhr

▶ Ludwig Seuss & Abi Wallenstein

Ludwig Seuss Konzert Leider Ausverkauft

LEIDER AUSVERKAUFT +++ Einzelne Restkarten nur noch an der Abendkasse +++ Ein Ludwig Seuss Konzert ist immer ein Erlebnis der Extraklasse. Mehr als ein Konzert – eine Gefühlsreise durch die Südstaaten der USA. Ob abtanzen oder einfach nur zuhören und genießen, eine Atmosphäre, die man erlebt haben muss.

Ort: Red House Konzert 31.01.2020 - Archiv

Art: Vergangene Veranstaltung

15.05.2020, 20:00 Uhr bis
15.05.2020, 23:00 Uhr

▶ Frecklesnake

Frecklesnake Vorschau

Frecklesnake: Dreckigen Blues – gibt´s den in Deutschland bitteschön noch irgendwo? Oder: überhaupt?!

LEIDER ABGESAGT (15.05.2020)

Ort: LEIDER ABGESAGT +++ Red House Pfingstbergschule

Art: Konzert

27.03.2020, 20:00 Uhr bis
27.03.2020, 23:00 Uhr

▶ Elville Blues Band

Elville Blues Band Pfingstbergblues Maerz 2020

Die Elville Blues Band wird beim 24. Pfingstbergblues von dem Saxophonisten Michael "Stoney" Steiner begleitet.  - "The Elville Blues Band is one of the best bands I ever had the privilege to play with anywhere in the world. They have a real American feel to their blues and roots sound. I could drink beer (German of course) and listen to them all night long! Fantastic!" (Peter Karp, USA)  ABGESAGT !

Ort: LEIDER ABGESAGT +++ Red House Pfingstbergschule

Art: Konzert

06.11.2020, 20:00 Uhr bis
06.11.2020, 23:00 Uhr

▶ Richie Arndt & Gregor Hilden

+++ LEIDER ABGESAGT +++ 

Edit: 30.10.2020

Am Freitag, den 6.11. 2020, 20 Uhr, (Einlass 18:30 Uhr) werden sich keine Geringeren als Richie Arndt & Gregor Hilden in der Konzertreihe Pfingstbergblues die Ehre geben. Beide sind neben ihren jeweils eigenen Bandprojekten seit längerer Zeit schon auch als Akustik-Duo unterwegs und haben eine wunderbare CD mit dem Titel "Moments - Unplugged" vorgelegt. 

Ort: +++ LEIDER ABGESAGT +++ Versöhnungskirche Mannheim-Rheinau

Art: Konzert

04.12.2020, 20:00 Uhr bis
04.12.2020, 23:00 Uhr

▶ Peter Schneider & „Sir“ Oliver Mally & Hubert Hofherr

+++ LEIDER ABGESAGT! +++ Versöhnungskirche Mannheim- Rheinau 

Am Freitag, den 4.12. 2020, 20 Uhr, (Einlass 18:30 Uhr) Zwei akustische Gitarren, eine Mundharmonika und die Stimme von Oliver Mally, sind alles, was die drei Großmeister Peter Schneider (g, h), „Sir“ Oliver Mally (g, v, stomp) und Hubert Hofherr (h) der deutsch-österreichischen Bluesszene benötigen.

Ort: +++ LEIDER ABGESAGT! +++ Versöhnungskirche Mannheim-Rheinau

Art: Konzert

10.12.2021, 20:00 Uhr bis
10.12.2021, 23:00 Uhr

▶ Marc Amacher Band

Marc Amacher Vorschau PfingstbergBlues

MARC AMACHER BAND (CH): +++ LEIDER VERSCHOBEN AUF 2022 +++ (Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben). Am 10. 12. 2021 wird das "Red House" von jungen und wilden Schweizern Alpenbluesern überrollt: Marc Amacher und Band geben sich die Ehre und spielen zum 27. Pfingstbergblues in Mannheim auf.


Ort: +++ LEIDER VERSCHOBEN AUF 2022 +++

Art: Konzert

18.03.2022, 20:00 Uhr bis
18.03.2022, 23:00 Uhr

▶ Barbara Dennerlein

+++ NEUER TERMIN +++

Barbara Dennerlein über Blues

„…. Blues ist unglaublich vielfältig und kann auf so viele verschiedene Weisen gespielt werden. Das Blues-Feeling ist in jedem Moment spürbar in meiner Musik, eine Quelle der Inspiration und Ausdruck der tiefsten Gefühle …..“  Bert Noglik über Barbara Dennerlein 


 

Ort: +++ Versöhnungskirche Mannheim Rheinau +++

Art: Konzert

29.04.2022, 20:00 Uhr bis
29.04.2022, 23:00 Uhr

▶ Susanne Plahl & The Lightening Rod

Susanne Plahl & The Lightning Rod 

10 Jahre Pfingstbergblues Mannheim

Ort: Pfingstbergschule Mannheim

Art: Konzert

25.05.2022, 20:00 Uhr bis
25.05.2022, 23:00 Uhr

▶ Marc Amacher & Band

Marc Amacher Electric Trio - 10 Jahre Pfingsbergblues

Marc Amacher & Band

10 Jahre Pfingstbergblues Mannheim

Ort: Pfingstbergschule Mannheim

Art: Konzert

Warum Red House ?

Das „Red House“ ist im normalen Alltagsbetrieb der Pfingstberg-Ganztagesschule die Mensa, in der die Schüler ihr Mittagessen einnehmen. Die Mensa hat großformatige Glasflächen als Fenster, die in einem kräftigen Rot eingerahmt sind. Die halbrund geformte Fensterfront zum Schulhof hin ist ein hervorstechendes bauliches Merkmal der Schule.

 

Die auffällige Rotfärbung der Fensterrahmen inspirierte die Veranstalter der „Pfingstbergblues“- Konzertreihe zu der Namensgebung „Red House“, zugleich auch Titel eines der bekanntesten Songs von Jimi Hendrix. Aus diesem Song stammt auch die erste Zeile des von Timo Gross geschriebenen „Pfingstbergblues“-Songs: „There´s a red house over yonder……“.

Listen-Watch- Feel!

So finden Sie zum Red House Pfingstbergblues

Kostenlose Parkmöglichkeit direkt auf dem Schulhof (Rasenfläche)

Sponsoren

 

 

pfingstbergblues bei facebook   PfingstbergBlues | Initiative Blues macht stark! | Ansprechpartner: Werner Aust | +49 (0) 152 – 528 405 49